AKTUELLES

Fanionteam: Niederlage in Gontenschwil

Beim Auswärtsspiel in Gontenschwil waren es in erster Linie die Rupperswiler, welche das Spieldiktat an sich rissen. Nach 15 Minuten war es Captain Florian Meier der das erste Tor für die Rupperswiler erzielte. Nach dem Führungstreffer flachte das Spiel dann aber merklich ab.

Das Fanionteam, zwar mehrheitlich im Ballbesitz, wirkte plötzlich Ideenlos und zu wenig zielstrebig. Die Gontenschwiler hingegen konnten mehr und mehr mit langen Bällen Nadelstiche setzen. Vor der Halbzeitpause konnten die Hausherren nach defensiven Unstimmigkeiten der Rupperswiler zum 1-1 ausgleichen und wenig später das Skore sogar noch auf 2-1 erhöhen.

Der FC Rupperswil vermochte auch nach der Pause nicht mehr an die Leistung der ersten 15 Minuten anzuknüpfen. In der Folge waren es die Gontenschwiler die mit langen Bälle weiter zu Chancen kamen und das Ergebnis zwischenzeitlich auf 4-1 erhöhen konnten. In der 68. Minute gelang dann Benjamin Roos der Anschlusstreffer zum 4-2. Nur gerade 9 Minuten später verkürzte Florian Meier zum 4-3. Die Rupperswiler, nun offensiver aufgestellt, warfen nun alles nach vorne und kassierten nur wenige Minuten nach der Umstellung auf eine Dreierkette das 5-3.

Mit einem Weltklasse-Freistosstor durch Manuel Dietiker in der 89. Minute, kam das Fanionteam noch einmal auf 5-4 heran. Insgesamt kam die Aufholjagd jedoch zu spät und der FC Rupperswil muss sich an diesem Abend mit 5-4 beim FC Gontenschwil geschlagen geben.